News


tag der unteroffiziere 2022-1

Fribourg, Kaserne La Poya, Fimsaal: Es ist Freitag der 4. März 2022, 0600 Uhr. Sämtliche abverdienende Unteroffiziere der Nachschub Rekrutenschule 45-1  finden sich zur Orientierung des Tages ein. Adj Uof Peter Schmid begrüsste die Unteroffiziere und teilte sie in zwei Gruppen ein. Die eine Gruppe verschiebt sich nach Vitznau, um dort die Artilleriefestung Vitznau zu besichtigen. Die andere Gruppe verschiebt sich nach Stans, um sich dort von der SWISSINT über die Swisscoy usw. orientieren zu lassen.

0630 Uhr Abfahrt der Gruppen.

Trotz genügender Zeit treffen die Gruppen an beiden Orten unterschiedlich später ein. Das abwechslungsreiche Demonstrationsprogramm der SWISSINT in Stans vermag die Unteroffiziere begeistern und einige sind sich am überlegen, allenfalls ein Engagement in der SWISSCOY in Betracht zu ziehen. Auf der anderen Seite des Vierwaldstättersees werden die Unteroffiziere mit der Vergangenheit konfrontiert. Das Interesse der Uof ist nicht minder gross. Viele Fragen werden geduldig von den Guides beantwortet.

Der Vormittag ist um. Die Gruppe, welche sich in Vitznau befindet nimmt das Kursschiff in Vitznau und schippert nach Beckenried, wo sie mit Duro's abgeholt werde. Im Verpflegungszentrum Stans, in der Kaserne Wil, gibt es für alle Älplermagronen mit Apfelmus. Ein Menue, welches sich über alle Religionen hinweg setzt...

Nun, nach dem Mittagessen wird die Gruppe, welche am morgen in Stans war, mit militärischen Fahrzeugen nach Beckenried gebracht, wo sie das Kursschiff besteigen und nach Vitznau fahren. Dort besuchen sie dann , nach einem kurzen Aufstieg, die Festung Vitznau. 

Um zirka 1630 werden die Unteroffiziere in den Wochenendurlaub entlassen.  Rückblickend waren alle Unteroffiziere mit ihrem Tag zufrieden.  Adj Uof Peter Schmid ist mit der Leistung seitens der Festung Vitznau und der Crew der SWISSINT in Stans super zufrieden. "Professionell!" das Fazit. 

Verbessert werden muss die Leistung der Truppe: Inskünftig transportiert nicht jede Kompanie ihre eigenen Uof, sondern die Transporte werden auf Stufe Schule organisiert. 

Im Sommer findet der letzte Tag der Unteroffiziere statt unter der Leitung von Adj Uof Peter Schmid. 


Besuch Historisches armeemuseum (ham) in burgdorf

Samstagmorgen, 11. Dezember 2021 vor den Toren des ehemaligen AMP Burgdorf: 6 Mitglieder des UOV Entlebuch treffen sich zur Besichtigung der wohl "geilsten" Sammlung von Armeefahrzeugen auf der Alpennordseite. Da gab es Stimmen aus dem UOV, dass die Verantwortlichen des UOV nur noch die Tage der Unteroffiziere machen, aber nichts mehr für die Mitglieder.  Daraus entstand die Idee, dass man Besichtigungen organisieren will.

Von den ersten Jeeps über die Unimogs, die Pinzgauer bis hin zu den Panzern der ersten Stunde und den Baumaschinen: Phantastisch, was in dieser Sammlung zu sehen ist. Es ist erstaunlich, wie sauber und in hervorragendem Zustand die Fahrzeuge in diesen Hallen sind. Die Teilnehmer waren absolut beeindruckt auch durch das immense Wissen des Verantwortlichen der Führung.

Bilder der Führung finden sie unter Galerie. 


Führen durch Vorbild

Wie sich die gesamte Armee in den letzten Jahrzehnten rasant verändert hat, so haben sich auch die Anforderungen an die Kader und ihre Tätigkeiten geändert. Rund 150 Unteroffiziere aller Grade und Funktionen haben deshalb seit 2013 eine Strategie für das Unteroffizierskorps erarbeitet. Ziel war, die Reihen im eigenen Korps schliessen, die Köpfe auf eine gemeinsame Stossrichtung auszurichten und die Handlungsrichtlinien das Unteroffizierskorps selber mitzubestimmen.

 

Die entsprechenden Details finden Sie unter dem Link: 

https://www.vtg.admin.ch/de/karriere/unteroffizierskorps.html

Ebenfalls interessant zu lesen ist die Arbeit unter dem Link: 

https://www.vtg.admin.ch/de/karriere/unteroffizierskorps/fuehren-durch-vorbild.html